Saison: 2019/2020

Liga: 1. Bezirksklasse Gruppe 3

Ziel: Klassenerhalt

Mannschaftsaufstellung 

↓ Was steht uns bevor? ↓

Die frisch aufgestiegene Mannschaft hat einen Abgang und einen Neuzugang zu verzeichnen. Den Altersschnitt konnte man so sogar noch sinken (auf nun 22 Jahre! ). Unser Neuzugang aus der letzten Saison Wolfgang Schmidt verlässt uns und hört zunächst komplett mit dem Tischtennissport auf. Auf der Seite der Neuzugänge ist Alexander Zick zu verzeichnen. Ein wirklich klasse Spieler, der auch charakterlich super zu uns passt!
Auch wenn die Durchschnittspunkte der Mannschaften aus der Liga klar für den Klassenerhalt und eher für eine obere Platzierung sprechen (3. Platz nach Punkten), ist niemand übermütig und jeder mit dem Klassenerhalt voll zufrieden. Punkte sind nicht alles! Insgesamt trifft die 1. Herren diese Saison auf eine sehr ausgeglichene Staffel in der wahrscheinlich der HSC Hameln in seiner neu gegründeten Spielgemeinschaft mit dem SC Börry das Spiel machen wird. 

„Döner mit nur Fleisch ist ganz schön trocken!“ - Nils Mogalle  

 

↓ Die letzte Saison..... ↓ 

Saison: 2019/2020

Liga: 2. Bezirksklasse Gruppe 5

Ziel: Klassenerhalt

Mannschaftsaufstellung:

      

↓ Was steht uns bevor? ↓

Und auch die 2. Herren ist ein Neuling in der Liga. Mit 7 Mann, davon ein Jugendspieler der nun fest als Nummer 1 spielt, ist man gut aufgestellt. Die Mannschaft hat einige Abgänge zu Verzeichnen, was allerdings damit zusammenhängt, dass eine neue 3. Herren gegründet wurde (dazu gleich mehr). Das Ziel in dieser Liga ist als Aufsteiger natürlich auch der Klassenerhalt. Realistisch wirkt das vor allem deshalb, weil mit Bernd Buhmann und Oliver Krause zwei Spieler mit spielen, die punkttechnisch auch in der 1. Herren spielen könnten. Des Weiteren spielen viele Spieler mit, die in dieser Liga bereits lange Jahre Erfahrung haben und die anderen Mannschaften gut kennen. In einer 9er-Staffel, in der der Absteiger des letzten Jahres ebenfalls weiterhin spielt, scheint das alles nicht ganz abwegig. Trotz allem wird die Saison nicht auf die leichte Schulter genommen! 

„Brokkoli gibt uns die Kraft - Bier uns den Spaß!“ - Alexander Trost 

↓ Die letzte Saison..... ↓ 

Saison: 2019/2020

Liga: Bezirksoberliga Süd

Ziel: Verletzungsfrei ins Mittelfeld

Mannschaftsaufstellung:

↓ Was steht uns bevor? ↓

Unsere 1. Damen geht ohne größere personelle Änderungen in die neue Spielzeit. Offiziell aufgestellt ist sie dieses mal mit insgesamt 8 Damen, wobei allerdings Nummer 1 - 4 die Stammspielerinnen sein sollen. Nummer 6 - 8 spielen dafür in der 3. Herren (siehe dazu 3. Herren). Besonders schön ist, dass in der gesamten Mannschaft insgesamt zwei mal ein Mutter - Tochter Duo vertreten ist (Markwirth und Mogalle). In einer dieses Jahr sehr großen Staffel (13 Mannschaften) wird vor allem ein hohes Maß an Fitness und Disziplin wichtig sein. Mehrere Doppelspieltage und kaum ein Wochenende ohne Spiel, wird jeder Spielerin viel Kraft kosten. Das Hauptziel ist daher, dass man die Saison verletzungsfrei und mit viel Spaß durchsteht. Trotzdem will man natürlich nicht absteigen. Die Mannschaft peilt viel eher einen soliden Mittelfeldplatz an. Wenn keine Ausfälle dazwischen kommen, klingt das auch nach einem machbaren Ziel. 

 

“Nachtisch passt immer rein. Der geht in den zweiten Magen! - Lena Markwirth 

 

↓ Die letzte Saison..... ↓  

Die 2. Damenmannschaft des TSV Hachmühlen konnte in der Saison leider nicht gemeldet werden. Dafür startet nun eine 3. Herren (hier klicken) in die neue Saison.

  

↓ Die letzte Saison..... ↓  

Saison: 2019/2020

Liga: 2. Kreisklasse Gruppe 2

Ziel: Teambuilding mit guten Ergebnissen

Mannschaftsaufstellung: 

↓ Was steht uns bevor? ↓

Die 3. Herren geht diese Saison zum ersten Mal an den Start. Dabei handelt es sich um eine 4er Mannschaft, allerdings mit Leuten die alle bereits, entweder letzte Saison oder in naher Vergangenheit bei uns gespielt haben. Hauptgrund für die Neugründung waren personelle Probleme bei den Damen. Daher soll die Mannschaft auch zunächst eine Art Damenmannschaft darstellen. Für dieses System entschied man sich, weil man kein Risiko eingehen wollte. So gibt es genügend Spielerinnen, die der 1. Damen im Zweifel aushelfen könnten und trotzdem regelmäßig zum Einsatz kommen. Des Weiten bilden ergänzend zu den Damen, Spieler aus der letztjährigen sehr vollen 2. Herren und verschiedenen Jugendspielern oder Spielern die eine längere Pause hinter sich haben unsere „Dritte“.  Welche Platzierung in der kommenden Saison angestrebt wird, ist schwer zu sagen, da man so, auch in der 2. Kreisklasse der Herren, noch nicht zusammengespeilt hat. Es wird daher viel mehr darum gehen, ein Team zu bilden, dass gerne miteinander spielt und Zeit verbringt. 

„Tomate-Mozzarella und Mettbrötchen sind doch die perfekte Kombi!“ - Sinja Mogalle