Startseite TischtennisTischtennisCorona-Training (Tischtennis)

26. Mai 2020
Trainingsbeginn startet wieder
DSC_1121
DSC_1096

Update (21. August):

  • kompletter Trainingsbetrieb läuft nach normalen Zeiten
  • keine Anmeldungen von Vereinsmitgliedern nötig
  • Anfragen/Anmeldungen von Vereinsfremden bei Nils Mogalle
  • Hygienemaßnahmen gelten weiterhin! (Abstand, Führung einer Liste, Desinfizieren, etc.)

 

Update (06. Juli)

  • während der Sommerferien läuft unser Training teilweise weiter (Informationen kommen an alle Angemeldeten direkt)
  • Anmeldungen sind weiter möglich (bei Nils Mogalle)
  • TT-Kindergarten nimmt mit ersten Aktivitäten Betrieb auf

 

Kurz und knapp:

  • kein öffentliches Training
  • Anmeldung für Trainingsbetrieb (Jugend und Erwachsene) bei Nils Mogalle
  • TT-Kindergarten ruht weiter

 

Nachdem in den letzten zwei Wochen unser „Corona-Training“ erfolgreich auf dem Sportplatz stattgefunden hat, können wir diese Woche wieder mit einem Umzug in die Sporthalle rechnen.

Es wird allerdings kein öffentliches Training stattfinden. Eine Anmeldung für den Trainingsbetrieb ist bei Nils Mogalle möglich. Die Hauptanmeldephase ist vorbei und wir sind nun in der Endphase der Planung. Wenn alles gut geht können wir am Freitag wieder starten!
Der Tischtennis-Kindergarten ruht zunächst weiterhin, bis wir auch dafür ein passendes Konzept ausgearbeitet haben.

Weitere Informationen werden in Kürze an alle angemeldeten direkt und persönlich geschickt.

 

In den letzten zwei Wochen trafen sich die insgesamt 15 angemeldeten Jugendlichen auf dem Hachmühler Sportplatz.  Dabei geht die Altersspanne von 6 Jahren (Spielerin im TT-Kindergarten) bis 19 Jahre (Spieler der 2. Herren), was zeigt, dass jeder von uns wieder Lust auf ein bisschen Tischtennis hat!
In einer dafür gegründeten Whatsappgruppe und mit Telefonkonferenzen planten Sinja und Nils Mogalle zusammen mit Ina Mogalle-Tschöpe und dem FSJ’ler Marius Meier wie ein Training mit so vielen Jugendlichen unterschiedlichen Alters unter Einhaltung aller Maßnahmen funktionieren kann.  Das Trainingsprogramm wurde von dem bei uns und anderen Vereinen des Landkreises aktivem FSJ’ler erfolgreich gestaltet.

Es ist wirklich toll alle einmal wieder zu sehen!

(Ina Mogalle-Tschöpe)

Im Unterschied zu sonst kommen die Spieler*innen bereits umgezogen zum Training, wo sie sich in Kleingruppen aufteilen und keine Tischtennistische vorfinden. Auch eine Putzaktion am Ende gehört nun zum Trainingsalltag. Trotzdem ist das Programm ist sehr vielfältig. Gestartet wird klassisch mit etwas warm laufen um den Sportplatz. Im Anschluss geht es mit verschiedenen Übung zur Beinarbeit und Kondition weiter; Steigerungsläufe, Sprintübungen, „Tippeln“ im Sand unseres Beachvolleyballplatzes und vieles mehr. Aber auch Schläger und Ball kommen zum Einsatz. Neben Schattenspielen, und Balancieren gibt es Teamwettkämpfe, wer mit dem Ball besser Zielen treffen oder weiter schlagen kann und vieles mehr.

MÖCHTEST DU MITGLIED IN UNSEREM VEREIN WERDEN?

DER TSV HACHMÜHLEN

Der heutige Turn- und Sportverein Hachmühlen von 1922 geht auf zwei Vereine zurück, die beide zur Förderung von Gesundheit und Geselligkeit Sport betrieben.

Nach den Wirren des ersten Weltkriegs kam es am 1. Juli 1922 zur Gründung eines Arbeiterturn- und Sportvereins in Hachmühlen.

Gründer dieses Vereins soll der damalige Bürgervorsteher und Gärtner Karl Schlüter gewesen sein, der in den ersten Jahren auch das Amt des 1. Vorsitzenden bekleidete.

Zweiter Vorsitzender und erster Turnwart wurde später Karl Schaper. In diesem Verein wurde ausschließlich Geräteturnen ausgeübt.

Eine Sparte dieses Vereins war seit 1927 der Arbeiter-Radfahrverein „Stern“ Hachmühlen-Neustadt dessen Gründung etwa 1925 erfolgte. Das Vereinsbanner des Vereins hat 
Hermann Seeger (ehemaliger Bürgermeister) über die Wirrnisse der damaligen Zeit retten können. Es ist bis heute das Vereinsbanner des TSV Hachmühlen von 1922.

© TSV Hachmühlen von 1922 e.V.